D1

Go Baghira Go!

Hintere Reihe: Marius (ehemaliger Trainer), Violeta, Astrid, Manuela, Deborah, Alexandra, Merjema, Arnela

Vordere Reihe: Carol, Iva, Francesca, Christina, Michèle, Alketa, Mara


Infos

Trainer:

Auf der Suche

 

Trainingszeiten:

Dienstag 20.00 - 22.00 Uhr

Donnerstag 20.15 - 22.00 Uhr

 

Ort:

Rotkreuz, Halle 4


Lust beim D1 für ein unverbindliches Schnuppertraining vorbeizuschauen? Dann sende uns eine Nachricht unter Kontakt.


Team

Francesca #1

Pass

Merjema #4

Pass

Violeta #7

 Mitte

Mara #13

Libera

Alketa #2

Aussen

Ela #5

Dia

Lexi #11

Mitte

Arnela #15

Mitte

Iva #3

 Aussen

Carol #6

 Libera

Christina #12

Aussen



Eindrücke


Saisonbericht 2018/2019

 Mit einem neuen zusammengesetzten Team und einem neuen Trainer starteten wir in die Saison. Wir benötigten etwas Zeit, um uns als Team zu finden. Eines schweisste uns besonders zusammen, nämlich den Willen in die 2. Liga aufzusteigen.

 

Die neue Teamkonstellation, die ungewohnten neuen Übungen und das Treppenlaufen schienen sich zu beweisen. Bis Mitte Saison bestand die Chance, unser Ziel tatsächlich erreichen zu können. Wir besiegten unseren stärksten Gegner und fingen an, mutiger zu werden. Doch nach unseren Ups folgten nach der Weihnachtspause auch einige Downs. Wir verloren Spiele, die nicht zu verlieren waren. Wir standen uns selber im Weg und konnten somit nicht zeigen, zu was wir als Team eigentlich in der Lage wären oder wie unser Trainer so gern sagte, uns als «Tigresses» zu zeigen.

 

Herunterziehen liessen wir uns jedoch nicht. Alles was wir Ende Saison wollten, war gemeinsam die Freude am Volleyball wieder zu finden, und sich daran zu erinnern, was unser Lieblingssport ist. Mit dieser Freude, und hoffentlich einem baldigen neuen Trainer, sind wir wieder bereit, die nächste Saison und das Ziel «Aufstieg» in Angriff zu nehmen.


Saisonbericht 2017/2018

 Nach dem knappen Abstieg in die 3. Liga starteten wir nach nicht optimaler Vorbereitung, einigen Abgängen, aber auch neuen Spielerinnen und mit ein paar Ungewissheiten bezüglich Gesundheitszustand einiger Spielerinnen in die Saison. Diese war geprägt von ständigen „Auf und Abs“. Das Team zeigte sehr gute Matches, aber handkehrum auch wieder ungenügende Leistungen, bei denen wir uns oft selber im Weg standen. Der verletzungsbedingte Ausfall des Captains während des Steinhausenmatches war ein herber Schlag für das Team. Die ganze Saison stand unter dem Motto „Suche nach Konstanz, zurück zur Spielfreude und Flexibilität hinsichtlich Aufstellung und Positionen“. Da kam der Erfolg bei der RVI Cup Teilnahme gerade recht. Hier erreichte das Team dank einer super Leistung das Halbfinale. Nur der erstplatzierte aus der 2. Liga (FC Luzern) konnte die Rotkreuzerinnen bezwingen. Trotz harziger Saison ist und bleibt der Teamspirit und -zusammenhalt die Stärke der Mannschaft.

 

Ende Saison verzeichnet die Mannschaft einige Abgänge. Wir bedanken uns bei der Juniorin Kayla, der Mittespielerin Alex (Zugang Winterpause) und unseren langjährigen, unermüdlichen Passeuse Sabs für ihren Einsatz im Team aber auch im Verein. Auch verlässt uns unser Trainer Martin. Dank seiner Erfahrung und Leidenschaft konnte die 1. Mannschaft des VBC Rotkreuz wiedereinmal eine Saison in der 2. Liga bestreiten. Vielen Dank für das Engagement und die Unterstützung während den letzten Saisons! Wir sagen generell nicht „Tschüss“, sondern lediglich „auf Wiedersehen und bis bald"!

 

Mit Vorfreude blicken wir nun auf die kommende Saison. In diesem Sinne: Go Baghira, Go!


Saisonbericht 2016/2017

Die Saison 2016/2017 war ein grosses Abenteuer für das D1 mit nervenaufreibenden, freudigen und emotionalen Spielen. Auch wenn es nicht immer einfach war, versuchte sich das Team für jedes Spiel immer wieder zu motivieren, Spass zu haben und alles zu geben.

 

Unser Ziel, den Ligaerhalt haben wir leider um einen Punkt knapp nicht geschafft. Trotzdem blicken wir auf eine unvergessliche Saison zurück und sind stolz auf unsere 7 Siege und durften viel Erfahrung sammeln und Freude haben, welche uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleibt. Wir danken auch unserem Coach Martin, der auch wieder diese Saison eine riesige Unterstützung für uns war und uns durch das Abenteuer 2. Liga begleitet hat!