U23 Matchbericht

30. November 2019

Siegesserie der VBC Rotkreuz U23 hält an.

 

Nach dem wichtigen Sieg gegen Volley Hünenberg, welcher das Resultat eines sehr spannenden und hart erkämpften Spiels war, erwartete uns mit dem Match gegen Sursee die nächste Herausforderung.

 

Der Start war für das Team aus Rotkreuz nicht sehr optimal. Das Zusammenspiel war durch die vielen Fehler gestört und das führte zu einem Rückstand von bis zu acht Punkten. Der Gegner hat gut gespielt, kaum Fehler gemacht, jedoch ohne Gegendruck musste er auch nicht sehr viel machen.  Die Unsicherheit im Feld machte sich breit und das führte zu noch mehr Eigenfehler. Die Timeouts und die Spielerwechsel haben die Lage ein wenig verändert. Durch gute Services und starke Angriffe vor allem aus der Mitte konnten wir wieder ins Spiel kommen, aber leider hat es nicht gereicht und wir verloren den ersten Satz mit 25:22. 

 

Nun waren wir aber wach und bereit den Kampf aufzunehmen. Wir starteten im zweiten Satz mit mehr Selbstvertrauen und Entschlossenheit. Mit guten Blocks, starken Services und Angriffen zwangen wir den Gegner auch zu Eigenfehlern. Dennoch: auch Sursee war bereit zum Kämpfen. Sie verteidigten stark und es gab sehr viele spannende und lange Ballwechsel. Wir waren herausgefordert, stärker und präzise anzugreifen. So konnten wir den Satz für uns entscheiden.

 

Im dritten Satz konnten wir selbstbewusst starten. Auch die Spielfreude war wieder da. Wir feierten Serviceserien, gute Blocks und Angriffe und beendeten den Satz mit 25:10 zu unseren Gunsten.

 

Im vierten Satz wurde es noch mal sehr spannend. Beide Teams zeigten am Start den Willen zum Sieg und dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben wollten. Gegen Mittesatz haben wir uns jedoch vom Gegner abgesetzt und als das bessere Team im Block, Service und Angriff konnten wir unsere Stärken ausspielen und auch diesen Satz gewinnen.

 

VBC Rotkreuz-VBC Sursee 3, 3:1 (22:25, 25:18, 25:10, 25:16)